Informationen zu den Haarentfernungsmethoden

     Waxing & Brazilian

Brazilian Waxing bezeichnet eine Form der Haarentfernung im Intimbereich. Das warme dickflüssige Spezialwachs wird mit einem Holzspachtel auf die zu enthaarende Stelle, gegen die Wuchsrichtung, aufgetragen. Nach kurzer Zeit wird es dann mit einem Ruck, entgegen der Haarwuchsrichtung, entfernt. Durch die Wärme wird die Pore, in der sich das Haar befindet erweitert und das Haar kann leichter entfernt werden. Die Gefahr des Haarbruches wird dadurch minimiert. Im Gegensatz zur klassischen Warmwachsbehandlung werden beim Brazilian Waxing keine Vliesstreifen verwendet.

             Sugaring 

Sugaring ist ein Haarentfernungsmethode, welche üblicherweise aus Zucker und Zitronensaft gewonnen wird. Die Zuckerpasten bestehen aus Glucose- oder Fructosemolekülen, die verglichen mit einem Haar winzig klein sind. Dadurch können sie in den Follikelhals und in die Lamellenstruktur der Haare eindringen. Dadurch, und weil Zuckern in Wachstumsrichtung der Haare durchgeführt wird, reißen die Haare nicht ab. Im Unterschied zu den Wachsverfahren werden bei korrektem Zuckern die Haare nicht festgeklebt und dann abgerissen, sondern herausgezogen. Daraus resultieren auch deutlich weniger einwachsende Haare.

    Flexwachs mit Vlies

Das innovative Wachs wird mit Kartuschen auf die Haut aufgetragen. Danach wird ein extrem gut haftender Vliesstreifen aufgedrückt und das Haar gegen die Haarwuchsrichtung entfernt. Anders als beim Klebewachs dringt das Gelwachs in die Haarstruktur ein und entfernt das Haar zuverlässiger ohne Haarbruch. Wir verwenden diese Methode an den Beinen und teilweise am Rücken. Der Vorteil ist, das durch die spezielle Haftmethode, auch schon sehr kurze Haare zuverlässig entfernt werden können.

Waxing oder Sugaring?

 

Vorteile Waxing:

  • wärme öffnet die Poren (ca 55 Grad)
  • Kunde kann entspannt liegen bleiben
  • Haar wird aufgestellt und mit Wurzel entfernt

 

Nachteile bzw nicht geeignet für:

  • sehr wärmeempfindliche Menschen
  • Allergiker gegen Bienenwachs oder Baumharz
  • starke Krampfader oder Besenreißer

 

                      ************************************

 

 

Vorteile Sugaring:

  • etwas wärmer als Körpertemperatur
  • besonders bei empfindlicher Haut geeignet
  • desinfizierende Wirkung
  • Haar in Wuchsrichtung entfernt
  • für Veganer bestens geeignet

 

Nachteile bzw nicht geeignet für:

  • ziept beim Auftragen bei langen Haaren
  • Kunde muss ggf beim spannen der Haut helfen
  • nicht möglich bei starken Schwitzen
  • nicht möglich bei extrem heißen Temperaturen

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Welche Länge müssen die Haare haben?

  • Deine Haare sollten mindestens 3-5 mm lang sein. Das heißt ein bis zwei Wochen nicht rasieren. Je länger du wartest um so besser wird dein erstes Ergebnis.

Können Haare länger oder kürzer sein?

  • Wenn du viel längere Haare hast, kannst du sie einmal mit einen Langhaarschneider kürzen. Das Wachs trocknet langsamer, je länger die Haare sind. Wenn sie kürzer als 3mm sind kann man theroretisch auch enthaaren, aber das macht wenig Sinn. Bedingt durch die unterschiedlichen Wachstumsphasen der Haare wachsen nicht alle gleich schnell, das heißt es sind viele Haare noch unter der Hautoberfläche und werden so beim Waxing gar nicht erwischt. Schon wenige Tage später kommen diese dann aber zum Vorschein und dein Ergebnis ist suboptimal.

Ist Waxing sehr schmerzhaft?

  • Die erste Behandlung wird die schmerzhafteste sein, da deine Haare schon eine sehr lange Zeit in deiner Haut verankert sind. Mit der Zeit werden die Haare feiner und die Enthaarung mit Warmwachs zunehmend schmerzfreier. Schon ab dem zweiten mal wirst du einen deutlichen Unterschied spüren.

Kann es nach der Behandlung zu Hautreaktionen kommen?

  • In den meisten Fällen treten kleine rote Punkte auf der behandelten Hautpartie auf. Diese Punkte verschwinden nach wenigen Stunden wieder. In seltenen Fällen kann es aber auch zu einer starken Hautreaktion kommen. Diese könnte auf einen der im Wachs enthaltenen Inhaltsstoffe zurückzuführen zu sein. Wenn du zu Allergien neigst, solltest du vor dem ersten Waxing bei uns vorbei kommen und dir ein wenig Wachs auf eine kleine Hautstelle auftragen lassen. Für Allergiker empfehlen wir Sugaring.

Wie entstehen eingewachsene Haare?

  • Weil das Haar nach mehrmaligem waxen immer dünner und feiner wird, verliert es die Kraft von alleine die Hautoberfläche zu durchstoßen. Außerdem verstopfen abgestorbene Hautschuppen den Haarkanal, somit kann das Haar nicht durch die Haut wachsen und bleibt so unter der Haut.

Wie lange hält das Ergebnis an?

  • Bei regelmäßiger Behandlung vermindert sich die Anzahl und die Stärke der nachwachsenden Haare, so dass die Zeitintervalle zwischen den Behandlungen immer mehr zunehmen.

Kann man auch mit Piercing ein Waxing machen lassen?

  • Ja, das möglich. Es wäre besser wenn du es, für die Dauer der Behandlung, entfernen könntest. Wenn das nicht geht kann man aber auch, auf eigene Gefahr, enthaaren.

Wann sollte man auf keinen Fall waxen?

  • Wenn du eine Hautentzündung hast, solltest du bis nach dem abklingen auf das Waxen verzichten. Ebenso bei Narben die jünger als 6 Monate sind. Bei Allergien gegen einen der Inhaltstoffe sowie bei starken Krampfadern ist Waxing kontraindiziert. Sugaring hingegen ist für Allergiker bestens geeignet.

Soll ich Sugaring oder Waxing machen?

  • Das musst du selbst entscheiden. Hier haben wir ein paar Fakten für dich zusammengestellt.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

© relWaxing Nürnberg - Nadine Engel - Impressum - Datenschutz - AGB´s

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.